• Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Finanzen Beim Betrag einer Eingangsrechnung vertippt...

Silly

Neues Mitglied
Hallöchen,

wenn man sich beim Betrag einer Eingangsrechnung vertippt hat, es aber erst merkt, wenn sie schon gebucht ist, kann man das nachträglich ändern?
Klar kann man die ganze Buchung stornieren und neu buchen - eleganter wäre es jedoch, wenn ich den Zahlendreher korrigieren könnte.
Irgendwie habe ich dazu noch keine Möglichkeit gefunden...

Geht es nur über Storno?

Vielen Dank und schöne Grüße...
 
Hallo Silly,

lemniscus erfüllt bestimmte gesetzliche Kriterien und Zertifizierungen, an die die digitale Buchhaltung gebunden ist. Daher kann ein Betrag nicht einfach geändert werden.
Deswegen auch der Hinweis bei bestimmten Buchungsfenstern: "EIN EINTRAG IN DIE FINANZEN KANN NUR DURCH EINE GEGENBUCHUNG STORNIERT WERDEN".

Solange der Stornoeintrag mit "Fehlerhafte Eingabe des Rechnungsbetrags" ergänzt wird, bleibt das Storno auch für einen Prüfer nachvollziehbar und akzeptabel. Und Du selbst kannst es auch später gut nachvollziehen.

Alternativ:
Du kannst auch eine weitere manuelle Buchung vornehmen "Korrektur Differenz fehlerhafter Rechnungsbetrag der Buchung xyz". Auf diese Weise sparst Du einen Stornoeintrag und hast wieder die Finanzen korregiert.

Siehe dazu auch diesen Hilfetext:

Viele Grüße,

Adrian
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben