Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  3. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren
Information ausblenden
Herzlich Willkommen auf Heilpraktiker-Foren




Zur kostenlosen Registrierung


Bowentherapie!!!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Therapien" wurde erstellt von sinamaus, 10. Juni 2009.

  1. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Hallo ihr lieben,

    ich mache gerade eine Ausbildung zur Bowentherapeutin (Modul 1 und 2). Also noch ganz am Anfang...aber trotzdem bemerke ich im Freundeskreis starke Reaktionen wie verstärktes Träumen, vegetativen Reaktionen, Schmerzen werden leichter bzw. veschwinden ganz. Ich bin total überrascht, mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr mit Bowen habt? :)

    Liebe Grüße
     
  2. Nicole

    Nicole Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Status:
    HP
    Darf ich fragen, wo du die Fortbildung besuchst ?

    Danke !
    Gruß Nicole
     
  3. Maya-Lena

    Maya-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Status:
    HP

    Hallo Sinamaus,

    Erfahrungen habe ich mit diesem Verfahren keine, weiss aber, dass es sich hierbei um eine Heilmethode handelt, welche bevorzugt bei Kopf-, Gelenk- und Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Sportverletzungen, Karpaltunnelsyndrom usw. eingesetzt wird.
    Deshalb bin ich grade ein wenig verwirrt, da ich in einem anderen Thread von Dir gelesen habe, dass Du die Heilpraktikerausbildung abgebrochen hast und auch meinst wegen einer 40% Behinderung keine Aussicht auf Erteilung einer Hp-Erlaubnis
    zu haben.

    Was möchtest du denn dann mit der Bowentherapie anfangen?
    Du weißt schon , dass
    nach §1 des Heilpraktikergesetzes das Ausüben der Heilkunde nur dem Arzt und dem Heilpraktiker gestattet ist.???

    (2) Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes ist jede berufsmäßig vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung,
    Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden bei Menschen, auch wenn sie im Dienste von
    anderen ausgeübt wird.

    LG.
    Maya
     
  4. M. Wittstadt

    M. Wittstadt Michael Heilpraktiker

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Status:
    HP
    Hallo sinamaus,

    ich habe die Fortbildung auch besucht und halte Bowen für eine gute Methode.
    Es gibt Beschwerdebilder, da setze ich Bowen ein und es gibt welche, da bevorzuge ich andere Methoden. Es ist sicher kein Allheilmittel, aber eine gute Therapie ist es mit Sicherheit.
     
  5. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Liebe Maja-Lena,

    was soll ich mit der Bowentherapie anfangen?

    Zum Ausüben der Bowenmethode braucht man keine Heilpraktikererlaubnis. Im Übrigen wende ich Bowen nur bei Freunden an, was nicht strafbar ist. Ich habe erst Modul 1 und 2 besucht. Tut mir leid, aber du kommt etwas patzig rüber.

    Liebe Grüße
     
  6. Nicole

    Nicole Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Status:
    HP
    ............................................
     
  7. Nicole

    Nicole Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Status:
    HP
    Und woohhoooo ?

    Danke und Gruß
    Nicole

    PS: Ahhh, danke !! Nun weiß ich Bescheid :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2009
  8. Maya-Lena

    Maya-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Status:
    HP

    Wenn Du bei deinem bevorzugten Personenkreis dann keine Diagnose stellst und weiterhin auch keine Linderung und Heilung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden anstrebst darfst Du die Bowen-Methode auch ohne HP-Erlaubnis anwenden.
    Meine Frage ist allerdings dann : Was möchtest Du mit ihr bezwecken
    (bei Anderen)?

    Auch mit dem Wörtchen berufsmäßig in §1 Abs. 2 ist das so eine Sache:


    Berufsmäßig bedeutet, Heilkunde dauernd oder zumindest wiederkehrend auszuüben. Die Bezahlung, wie auch der Personenkreis, spielen dabei keine Rolle.
    Gewerbsmäßig bedeutet, für die heilkundliche Tätigkeit eine Entlohnung zu bekommen, die auch in Naturalien erfolgen kann.


    Da wir in diesem Forum schon des öfteren die Diskussion über das Thema: Ausübung von Therapieverfahren im Wellnessbereich, hatten wollte ich nur mal nett darauf hinweisen.

    LG
    Maya:)
     
  9. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Hallo,

    ich gebe kein Heilversprechen und verlange auch nichts. Ich merke, dass es ihnen gut tut. :)...das ist doch nicht schlimm, oder?

    Wie kommst du auf das Wort berufsmäßig? Hab nichts davon verlauten lassen.

    Mich interessiert einfach nur die Bowenbehandlung und deren Wirkungsweise. Warum zu einem Bowentherapeuten gehen, wenn man es selbst lernen kann. Ich setze meine Griffe nur bei Bekannten und Verwandten ein und das wird auch so bleiben. Habe keinerlei illegalen Absichten.

    liebe grüße
     
  10. steffi7

    steffi7 Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Status:
    HP
    Ich glaube auch nicht, dass dir hier jemand illegale Absichten unterstellen will. Ich denke, der Beitrag von Maya war als freundlicher Hinweis gedacht, dass du die Gesetzeslage im Auge behältst.

    Der Threadtitel ist ja schließlich "Bowentherapie!!!" und du schreibst auch, dass du eine Ausbildung zur Bowentherapeutin machst.

    Das klingt doch schon ziemlich nach therapeutischer Anwendung, was dann Ausübung der Heilkunde bedeutet. Und in diesem Sinne ist es völlig egal, ob du Geld dafür nimmst, dich anderweitig (Gegenleistung) "bezahlen" lässt oder nicht.

    Steffi
     
  11. Maya-Lena

    Maya-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Status:
    HP

    So isses!
    Danke Steffi;):)
     
  12. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Sorry, hab ich wohl missverstanden. Tschuldigung Maja...war nicht mein Tag. Momentan übe ich ja nur. Ich dachte als Bowentherapeutin (ausgebildete) darf man behandeln? Du brauchst doch keinen Heilpraktiker um diese Therapie auszuüben oder?

    Jedenfalls haben sie uns das so erklärt. Während der Ausbildung darfst du keine Bezahlung entgegennehmen. Aber sobald du alle Module belegt hast und eine Prüfung abgelegt hast, darfst du ganz normal behandeln und dementsprechend auch verdienen. Du darfst nur kein Heilversprechen geben.

    Bin jetzt wieder mal total verwirrt. Bin ich schon wieder auf etwas reingefallen?

    liebe Grüße
     
  13. Susanne Nettelbeck

    Susanne Nettelbeck Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    12. April 2008
    Status:
    HP
    Wenn dem so wäre, bräuchte hier keiner eine HP-Ausbildung mitsamt Prüfung zu machen. Einfach Therapie erlernen und los geht´s........
    Undenkbar, oder?

    Du mußt beweisen, dass du keine Gefahr für die Volksgesundheit bist, dass du Krankheiten diagnostizieren kannst und ernsthaft kranke Menschen zum Arzt schickst. Dass du Notfälle erkennst und entsprechend handeln kannst. Dass du die Gesetze kennst und weißt, was du nicht darfst.
    Dann erst darfst du überhaupt behandeln.......womit auch immer. Das bleibt dann dir überlassen.


    HPG:
    [FONT=Arial,Helvetica]§ 1 (1) Wer die Heilkunde, ohne als Arzt bestallt zu sein, ausüben will, bedarf dazu der Erlaubnis.[/FONT] (= HP-Prüfung!!!)

    "Wer Heilkunde ausüben will" heißt ja nicht "Heilversprechen geben".....(das darf keiner!)
     
  14. Susanne Nettelbeck

    Susanne Nettelbeck Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    12. April 2008
    Status:
    HP
    Wobei es in der Ausbildung scheinbar Unterschiede gibt:

    Zitat:

    Die Ausbildung zum Bowen Therapeuten befähigt Sie, die Bowen Technik im Bereich von medizinischen und naturheilkundlichen Behandlungen einzusetzen.

    Als Bowen Praktitioner sind Sie befähigt, in Bereichen von allgemeiner Gesundheitsförderung, der Entspannung und Vitalisierung, der Rehabilitation, Prävention und Wellness die Bowen Technik erfolgreich anzuwenden.

    Vielleicht fällt ja der "Praktitioner" tatsächlich nicht unter die Rubrik "Heilkunde", sondern eher in den Wellness-Bereich, für den wiederum die HP-Ausbildung nicht erforderlich ist...:confused::confused:
     
  15. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Ich möchte euch doch nicht beleidigen...sorry wenn ihr das so auffasst. Aber Bowen kann jeder erlernen, ob Heilpraktiker oder nicht. Könnt ja mal die Internetseite durchsehen. Aber ich denke nicht, dass das nicht zulässig ist...denn es gibt schon so viele Therapeuten ohne Heilpraktikererlaubnis. Wir haben sogar in unserem Kurs Hausfrauen mit dabei :).

    Wobei ich nicht sage, dass Hausfrauen dafür ungeeignet sind. Man muss speziell noch einen Anatomie Physiologie Grundkurs besuchen. Natürlich tun sich Heilpraktiker in diesem Gebiet leichter, aber die speziellen Griffe muss auch der Heilpraktiker genauso erlernen wie die Hausfrau. Eine zum Beispiel haben wir dabei, die hat ein Schreikind und kann aus finanziellen Gründen nicht jede Woche zu einem Therapeuten rennen. Aber auch viele Physios und Masseure besuchen die kurse


    Jedenfalls darf man diese Ausbildung machen und bedarf keiner Heilpraktikerzulassung ;)

    Ich wollte eigentlich nur wissen, ob ihr auch positive Erlebnisse mit Bowen hattet bzw. ob sich die Ausbildung rentiert hat. Wollte hier wirklich keinen zu Nahe kommen.

    Liebe Grüße
     
  16. Maya-Lena

    Maya-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Status:
    HP

    Die meisten Therapieverfahren kannst Du auch als "Normalsterblicher" erlernen:D, ob Du sie dann auch im therapeutischen Bereich anwenden darfst ist die andere Sache:rolleyes:

    Wie Snetti schon schrieb:

    Als Wellnessanwendung am Gesunden (und das ist hier der Casus Knacktus) ist es durchaus denkbar.

    LG
    Maya
     
  17. steffi7

    steffi7 Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Status:
    HP
    Das glaub ich gern, da die Veranstalter ja Geld mit der Ausbildung verdienen und sie würden sich ja um Einnahmen bringen, wenn sie nur "fertige HPs" hierfür zulassen würden. Der Punkt ist jedoch nicht die Ausbildung, sondern die spätere Anwendung im therapeutischen Sinne, wobei die nächste Aussage genau in die Richtung geht:

    Genau das ist es wovon wir hier reden "Therapeuten ohne Heilpraktikererlaubnis" -> Ausübung der Heilkunde -> ohne HP nun einmal nicht erlaubt.

    Steffi
     
  18. sinamaus

    sinamaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Status:
    Interessierte(r)
    Man darf es ausüben ohne Heilpraktikererlaubnis

    Hallo hab mich jetzt ein wenig schlau gemacht. Die Bowentherapie darf zu keinen therapeutischen Zwecken ausgeführt werden, der kein Staatsexamen besitzt. Aber die Bowentherapie darf zu Wellnesszwecken von jedermann, der eine Bowenausbildung abgeschlossen hat, ausgeführt werden und kann sich auch selbstständig damit machen.
    :D
     
  19. Manja

    Manja Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Status:
    HPP
    Das ist das leidige Thema der Abgrenzung zwischen Wellness und Therapie. Wie schon gesagt wurde, erlernen darf jeder alles und nicht immer sind die Auskünfte der Anbieter den Tatsachen entsprechend.

    Um da ganz sicher zu gehen, solltest du am besten dein zuständiges Gesundheitsamt anrufen. Dort erfährst du sicher ob Bowen der Heilkunde oder dem Wellnessbereich zugeordnet wird, denn das allein entscheidet.:)
     
  20. Andrea65

    Andrea65 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Status:
    HPA
    Genau das haben doch Maya-Lena und Steffi die ganze Zeit gesagt ... du darfst damit nicht heilen, keine Diagnose stellen etc, die Anwendung am gesunden Menschen ist erlaubt, zu Wellnesszwecken (falls es nicht wegen der Art der Therapie, so wie gerade beschrieben, doch verboten ist).
     

Diese Seite empfehlen