• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Kim

Themenstarter
Heilpraktikerin
Heilpraktiker
Standort
Stade
Status
HP
Die KELK-Therapie

„Die Klientin nimmt sich das Tuch vom Gesicht und schaut dem Therapeuten in die Augen. Diesen intensiven Blick der Freude, Dankbarkeit und der Stille wird er so schnell nicht vergessen.“
Zitat von Holger Weigel, KELK-Therapeut

Was ist passiert? Die Klientin hat eine KELK-Sitzung erlebt!

Die KELK-Therapie hat ihren Ursprung in den systemischen Therapien. Als gemeinsames Merkmal berücksichtigen systemische Therapien, dass Menschen niemals vollkommen isoliert aufwachsen. Jeder Einzelne ist Teil unterschiedlicher Bezugssysteme wie etwa Familie, Partner, Freunde oder Arbeitskollegen. Und so wie wir ständig von diesen Personen beeinflusst werden, beeinflussen wir diese durch unser Handeln. In einer Systemischen Therapie wird daher der Mensch in all seinen Beziehungen und Lebensumständen betrachtet. Wechselwirkungen und deren Auswirkungen auf Verhalten und Denken können so entdeckt und analysiert werden. Das dadurch entstehende bessere Verständnis für das eigene Verhalten ist die Grundlage, um neue Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen aus sich selbst heraus zu entwickeln.

Die von Kim El-Khalafawi entwickelte und nach ihr benannte KELK-Therapie erweitert diesen Ansatz um einige Besonderheiten. Ergänzend zum eher dem Verstand zugeordneten logisch, analytischen Erkennen von Beziehungsstrukturen, liegt bei KELK ein besonderer Fokus auf der Kommunikation an der Stelle, wo sie zwischen den Beteiligten notwendig ist um Frieden und Heilung ins System zu bringen. Um dies zu erreichen, nutzt die KELK-Therapie das Potenzial der inneren Bilder. In diesen Bildern aus dem Grenzbereich zwischen Phantasie und Erinnerung steckt eine Gestaltungskraft, die unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich bestimmt.

So wird auch die eingangs geschilderte Reaktion der Klientin verständlich. Quasi im Geiste hat sie Ursache und Wirkung ihres Problems „gesehen“ und dessen Lösung erlebt und gefühlt.
Ohne die Lebensgeschichte zu verändern entsteht aus belastenden Lebensthemen und Gefühlen ein neues Verstehen, eine neu erfahrene und gefühlte innere Wirklichkeit. Es ist unglaublich befreiend, wenn sich daraus die für KELK typische Kraft zur Vergebung – zur Anerkennung dessen was war und was ist - entwickelt. Der Klient schenkt sich selbst ein tiefes Gefühl des inneren Friedens, aus dem Achtung und Liebe zu sich selbst und anderen erwächst.

Deshalb lernen die angehenden Therapeuten in der KELK-Ausbildung wie sie den Klienten anleiten können, seine eigene Wahrnehmung zu entdecken, ihr zu Vertrauen und die tiefe Wahrheit seiner eigenen Bilder zu erfahren. Dabei steht eine Maxime im Vordergrund: Der Klient ist Experte in eigener Sache! Er erlebt alles direkt und geht alle für die Heilung förderlichen Schritte selbst. Der Therapeut ist „nur“ sein Wegbegleiter und unterstützt ihn mit verschiedenen Techniken und Hilfsmitteln.

Unabhängig davon, ob es sich um psychische oder körperliche Symptome handelt, kann die KELK-Therapie die Lösung bringen, wenn die Ursache auf der seelischen oder psychischen Ebene zu finden ist. In der Praxis ergeben sich so weitreichende Anwendungsmöglichkeiten. Angefangen von Rückenschmerzen, Allergien, Migräne über Mobbing, Ängste, Zwänge und Trauer bis hin zu traumatischen Ereignissen bietet KELK eine schnell wirksame Bereicherung des therapeutischen Methodenkoffers.

Informationen auf www.kelk-therapie.de
 

Pecora

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
Status
HPP
Ein schöner Artikel zu einer wunderbaren Methode, Kim. Ich finde es immer sehr schwer, Kelk in Worte zu fassen und zu beschreiben. Das ist dir hier wirklich gut gelungen.
 

Kim

Themenstarter
Heilpraktikerin
Heilpraktiker
Standort
Stade
Status
HP
Das Lob geht eins zu eins an Ingrid weiter. Sie schrieb damals mit wenig Hilfe meinerseits diesen Artikel <3
 

Pyritsonne

Kati
Heilpraktiker
Status
HP
Ich kann dem nur zustimmen (y)(y). Ich habe gerade heute wieder ein wundervolles KELK-Erlebnis mit einer Patientin Teilen dürfen :love:.
 
  • Gefällt mir
Reactions: Kim
Oben