• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Elektromagnetischer Bluttest

H

Havixberg

Guest
ohne Grund schlapp, müde, Infekt anfällig, oftmals im Hals/Rachen Bereich, Muskelschmerzen in den Beinen, leichtes Ohrrauschen, ab und zu leichter Schwindel, Herzrasen ohne vorherige Anstrengung.
Ganz allgemein gesprochen würde ich hier als erstes eine Herzmuskelentzündung ausschliessen wollen. Wesentlich wahrscheinlicher bei diesem Symptomenbild ist jedoch eine persisitierende oder reaktivierte Infektion mit dem Epstein-Barr oder Cytomegalievirus. Ferner ist auch eine Borelliose denkbar. Da sich das ganze unbehandelt zu einem chronischen Müdigkeitssyndrom entwickeln kann, würde ich hier nicht zu lange abwarten.
 

IM23

Themenstarter
Mitglied
Standort
KR
Status
HPPA
Danke für den Hinweis. Ist das etwas was der Hausarzt (Internist) untersucht oder wo sollte ich hin, beziehungsweise welche Untersuchung durchführen lassen? Im Juli diesen Jahres habe ich ein Ruhe EKG und ein Belastungs EKG machen lassen, auch das war ohne Auffälligkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Havixberg

Guest
Alles weitere würde ich mit dem Therapeuten deines Vertrauens besprechen. Auch selbst aktiv werden und Tante Google befragen.
 
A

Andrea Zager

Guest
Bitte auch an die Schilddrüse denken - insbesondere eine Hashimoto Thyreoiditis .

Ich persönlich würde so einen Bluttest und so eine Ampullentherapie niemals machen lassen. Da fehlt mir der Glaube..

Alles Gute Andrea
 

Helen123

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe mit dem Bluttest und die anschließende Horvitherapie sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings mit der Ampullentherapie gar nicht. Sehr deutliche Verschlechterung. Bei meinem sehr schlechten Immunsystem ist eine isopathische Therapie falsch.
Ich möchte aber die Adresse des Labors erfahren.
LG Helen
 
G

Gelöschtes Mitglied 19372

Guest
Guten Abend liebe Gemeinde, wer kennt diesen Test und kann etwas über die Zuverlässigkeit berichten? Ich habe so einen Test machen lassen und habe als Ergebnis mitgeteilt bekommen, dass ich insgesamt 88 Belastungen in mir trage. Die vorgeschlagene Therapie soll ca. acht Wochen dauern und knapp 3400€ kosten. Für mich ist das nicht stimmig, allerdings bin ich auf diesem Gebiet auch kein Experte. Wer kann da weiterhelfen? Danke und herzliche Grüße
Hallo, IM23, - und alle, die sich für den elektromagnetischen Bluttest nach Dr. Aschoff interessiern!

Obwohl dieses Thema schon sehr alt ist, möchte ich mich heute noch dazu melden. Ich bin selbst auf der Suche nach einem seriösen und kompetenten Therapeuten für diesen Test.

Meine Recherchen haben folgendes ergeben:
Es gibt 2 seriöse Adressen zum elektromagnetischen Bluttest nach Dr. Aschoff.
1. Der Arzt Jürgen Aschoff in Wuppertal - er ist der Sohn von Dr. Aschoff.
2. Dr. Peter Rothdach in München, der mit dem Entwickler des Tests, Dr. Aschoff, sehr eng zusammen gearbeitet hat.

Auf den Webseiten von Dr. Rothdach gibt es eine Infoseite zum Test. Zur Frage hier im Forum, warum das Labor nicht genannt wird, könnte auf dieser Infoseite der 4. Absatz (Zitat: "Der ASCHOFF-Test ist bisher der einzige bioelektronische Test, der ein Bundespatent bekommen hat. ...") eine Antwort sein.
Hier der Link:

Grüße
Charly
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben