Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
  2. Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren

Buchrezension Humoralmedizin-Grundlagen und Einsatz

Dieses Thema im Forum "Buchbesprechungen" wurde erstellt von omega, 3. November 2018.

  1. omega

    omega Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Status:
    HP
    Rezension: Humoralmedizin-Grundlagen und Einsatz

    Ein kompaktes Lehr- und Arbeitsbuch von Patrick Seiz und Thomas Moser (ML Verlag)

    Das Buch erschien in der 2. überarbeiteten Auflage

    Das Buch ist in 10 Kapiteln aufgeteilt:

    1. Entstehung der Vier-Elemente-Lehre

    2. Dualität und Polarität

    3. Die Vier-Elemente-Lehre

    4. Die vier Humores

    5. Die Entstehung der Humores

    6. Organisation und Steuerung in unserem Körper

    7. Eukrasie und Dyskrasie

    8. Die vier Temperamente

    9. Humoralmedizinisches denken und Krankheiten

    10. Geschmacksrichtungen und ihre humorale Bedeutung

    Anhang



    Das Buch hat ja die Bezeichnung: Ein kompaktes Lehr-und Arbeitsbuch und erinnert stark an ein Schulbuch, vor allem an ein Geschichtsbuch, da es sehr viel über die antike Zeit geschrieben wird, z.B. Landkarten ,prägende Persönlichkeiten aus der Zeit usw.
    Am Ende jedes Kapitels gibt es einen Selbsttest mit Fragen( Antworten im Anhang) Wobei die Fragen fand ich unbedeutend.

    Das Buch hat 140 Seiten( dabei sind aber sehr viele leere Seiten oder nur zu Hälfte genutzt, z.B. jedes Kapitel fängt auf einem neuen Blatt an, egal, ob auf der Seite davor nur ein Satz steht)

    Was ich gut fand, es gibt viele Bilder und Abbildungen.

    Sonst ist alles sehr oberflächlich und kompakt beschrieben, wenn man sich mit dem Thema noch nicht beschäftigt hat, ist es schwer zu verstehen.

    Das einzige was mehr oder weniger ausführlich beschrieben ist, sind die vier Temperamente (stichpunktartig). Bei den Fallbespielen sind z.B. auch nur zwei Krankheiten kurz erklärt: Hysterie und Hypochondrie.

    Ich habe für mich sehr wenig aus dem Buch mitgenommen. Für die Praxis wenig geeignet. Die Themen sind gut und spannend, nur leider sehr kurz erklärt.

    Wenn man sich aber für die Geschichte der Entstehung der Humoraltherapie interessiert, kann man einiges erfahren.

    Fazit:

    Ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen. Es gibt bestimmt bessere Bücher zu dem Thema.

    Bezugsquelle: Amazon
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2018
    Sternlein1972 gefällt das.
  2. omega

    omega Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Status:
    HP
    Jochen Pippir gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden