• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Impfungen für unsere Hundis

tigs

Tina
Teammitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Saarbrücken
Status
HP
Impft man nicht, kann man Opfer bestimmter Erreger werden.
Hier setzt für mich die Frage des Weltbildes an. Ich glaube nicht an Erreger als Ursache. Ich glaube, dass Erreger mit da sind - aber sie sind aus meiner Sicht nicht die Ursache für die Erkrankung. Deshalb für aus meiner Sicht ein Impfen auch nur zu einer Symptomverschiebung.
Impfen ist und wird ein heikles Thema bleiben
Ja, das traurige dabei finde ich, dass sich darüber nicht (oder nur mit wenigen Menschen) in Ruhe ausgetauscht werden kann. Bei Tieren noch eher als bei Menschen und dabei bei Erwachsenen noch eher als bei Kindern...

Ich persönlich finde es wichtig, dass jeder seine eigene Entscheidung bewusst trägt, denn dann können die Folgen auch verantwortlich getragen werden.
 

Calista

Aktives Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Kaltenkirchen
Status
HP
Für meinen Hund gilt das gleiche wie für mich in Bezug auf Impfungen. Alles andere wäre ja auch widersinnig.
Ich habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit Impfungen gemacht. Daher kommt es für mich und meine Angehörigen nicht mehr in Frage.
Mein Vertrauen in Impfbefürworter und ImpferINNEN ( :) )ist nachhaltig erschöpft.
 
Oben