• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Interessante Zusatzliteratur- „Krebserreger entdeckt“

#1
Hallo,

Die Bücher von Frau Lebedewa sind eine Interessante Zusatzliteratur. Zum einen wäre da „Krebserreger entdeckt“ mit der ISBN: 9783932130335.

Die Chemikerin aus Russland, hat früher ein Forschungsinstitute geleitet. Aufgrund vieler Krebsfälle in ihrer Familie hat sie eigene Forschungen zu diesem Thema betrieben und Biologen hinzugezogen. Ich finde es interessant, mal aus dieser Perspektive ein Buch zu diesem Thema zu lesen. Verschiedene Theorien zur Entstehung werden vorgestellt und dann aufgrund der experimentellen Forschungen näher die parasitäre Theorie erläutert. Die Gliederung des Buches ist schlüssig. Erklärungen zu vielen Fragestellungen rund um den Krankheitsverlauf werden gegeben. Es gibt ganzheitliche Behandlungsmethoden, welche jedoch wenig genutzt werden bzw. oft abgeraten wird. Diese werden unter dem Gesichtspunkt ihrer Ergebnisse durchleuchtet.

Was ich interessant finde, sind die Behandlungsvorschläge, Nadelbrühe könnte ich vorher beispielweise nicht. Auch die Organuhr wird mit einbezogen in die Vorschläge. Somit sind die Maßnahmen wirklich ganzheitlich durchdacht. Somit wird dieses Buch einige Impulse bieten, auch wenn die Theorie sich nicht halten sollte (wie viele andere Theorien zu diesem Thema ebenfalls…). Es gibt auch andere Bücher wie „Reinigung der inneren Organe“ ISBN 978-3-932130-19-9. Die Ebooks sind deutlich günstiger als die Printausgaben.

Ein Manko muss ich jedoch gleich dazu sagen. Soweit wie ich es verstanden habe wurde das Buch aus dem Russischen 1 zu 1 übersetzt. Der Sprachstil entspricht russischer Literatur und wirkt auf westliche Personen etwas unüblich. Das finde ich schade, denn ein Vorwort aus dem "Westen" wäre sehr angenehm gewesen und würde die Bücher ein wenig aufwerten. Aber es soll ja auch um die Heilverfahren gehen. Viel Spaß beim Lesen.
 
Oben