Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  3. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren
Information ausblenden
Herzlich Willkommen auf Heilpraktiker-Foren




Zur kostenlosen Registrierung


LaVita Kritik gefunden

Dieses Thema im Forum "HP Allgemein" wurde erstellt von Nicole, 7. Februar 2016.

  1. J27

    J27 Jochen Heilpraktiker

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Status:
    HP
    Nein, ein Gewerbe musst Du immer anmelden. Was Du als Grenze im Kopf hast, ist in Bezug auf die Ausweispflicht der MwSt.
     
    Kim und KatrinS gefällt das.
  2. Strandkorb

    Strandkorb Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Status:
    HP
    Gewerbe anmelden ist klar, extra Rechnung ist auch klar. Brauche ich dann auch ein extra Konto oder kann das aufs Praxiskonto?
     
  3. KatrinS

    KatrinS Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Das kann aufs Praxiskonto, du musst es nachher bei der Steuererklärung nur getrennt ausweisen, also als Gewinn aus Praxis und Gewinn aus Gewerbe.
     
  4. DHO

    DHO Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Status:
    HP
    Aber Lavita überweist doch das Geld mit der Bemerkung, es sei ein medizinisches Beratungshonorar.... Muss ich wegen der 30€ im Jahr jetzt echt ein Gewerbe anmelden?
     
  5. Strandkorb

    Strandkorb Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Status:
    HP
    Danke(y)
     
  6. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Nein!
     
  7. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Nicht unbedingt. Es kommt auf die Diffinition an!
     
  8. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Ja das ist richtig. Aber der HP-Beruf bedarf doch keiner Gewerbeanmeldung. Somit käme es bei der zusätzlichen Einnahme, doch lediglich nur auf die richtige Definition an, oder?:kopfkratz:

    Herzliche Grüße,, Manfred;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2016
  9. KatrinS

    KatrinS Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Und darauf, ob das Finanzamt deine Definition nachher auch teilt... ;)
     
    Kim und tigs gefällt das.
  10. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Ja das stimmt. Man muß es schon in der richtigen Verpackung deklarieren. Meistens kommt da aber nichts mehr....;)
     
  11. KatrinS

    KatrinS Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Nein meistens nicht. Wenn allerdings doch etwas kommen sollte, dann können die Damen und Herren vom Finanzamt die freiberuflichen Einkünfte der letzten Jahre anzweifeln und mit viel Pech werden dadurch eklatante Nachzahlungen fällig.
     
  12. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Ja so ist es. Daher ist auch immer gut, wenn man beim Finanzamt persönlich vorstellig wird, um dies oder jenes abzuklären.
     
    KatrinS gefällt das.
  13. Kim

    Kim Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Status:
    HP
    Zum Thema Gewerbe anmelden oder nicht, kann ich nur im Nachhinein noch meinen Steuerberater knutschen, der klipp und klar gesagt hat, sobald ich nicht umsatzsteuerbefreite Dinge anbiete (das sind ja nicht nur Produkte sondern auch Kurse etc.) muss ich ein Gewerbe anmelden, sonst könne ich mir einen anderen Steuerberater suchen. Er hat bei Kollegen mitbekommen wie Ärzte nach einer Steuerprüfung dicht machen konnten, weil durch nicht gewerbliche Trennung sie in nachhinein nicht nur alles nachversteuern zu hatten, sondern die umsatzsteuerfreie Tätigkeit gewerblich als infiziert galt.
    Grundsätzlich muss kein Gewerbe angemeldet werden für 1 x im Monat ein Beratungshonorar, sofern dies gesondert (Einnahmen aus gewerblicher Tätigkeit) aufgeführt wird. Sauberer ist aber eine strikte Trennung, wie der Steuerberater es von mir verlangt hat. Als ich die Steuerprüfung hatte, war ich Gott froh und sehr entspannt.

    Wer arbeitet denn mit LaVita? Mir geht es erstmal um persönlichen Gebrauch, gibt es da vielleicht Therapeutenrabatte?
     
    tigs gefällt das.
  14. Kim

    Kim Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Status:
    HP
    Manfred, die Definition, was Therapie ist (und somit umsatzsteuerbefreit) ist gesetzlich festgelegt und nicht dehnbar. Eine Einnahme dieser Art ist eine gewerbliche Einnahme und nicht zu vermischen mit den Einnahmen als Heilpraktiker für Therapie!
     
  15. KatrinS

    KatrinS Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Es gibt Therapeutenrabatt. Du bekommst die Flasche für 39,90€.
     
    Kim gefällt das.
  16. Kim

    Kim Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Status:
    HP
    Danke Katrin!
     
  17. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    So ist es meine Liebe! Entschuldige bitte meinen Schreibfehler; es muß natürlich "DEFINITION" heißen!!!:cautious:

    Liebe Grüße, Manfred:)
     
  18. tigs

    tigs Tina Mitarbeiter Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Status:
    HP
    Hallo Kim, nach dem thread zum Geistheilen und vor allem diesem post habe ich mich gefragt, ob den grundsätzlich zum Geistheilen dann ein Gewerbe angemeldet werden muss. Bin da jetzt etwas verunsichert (ich weiß das gehört nicht hierher - aber da Du auch energetisch/spirituell arbeitest, frage ich Dich jetzt einfach hier). Hat Dein Steuerberater dazu etwas gesagt?
    Da ich demnächst für Seminare/Coaching ein Gewerbe anmelden werde, ist es dann letztlich nur eine Frage für war alles das Gewerbe angemeldet wird.
     
  19. Kim

    Kim Heilpraktikerin Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Status:
    HP
    Alle nicht abrechenbaren Anwendungen laufen bei mir über Gewerbe. Was Therapie ist und als solche auch nur umsatzsteuerbefreit ist, ist nochmal verschärft worden, ich glaube vor 2 Jahren.
     
  20. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Ja, man muß hier sehr streng unterscheiden, denn sonst kann man sich sehr großen Ärger in's Haus holen!
     

Diese Seite empfehlen