• Hallo Guest, du kannst die Sprache in den Einstellungen auf Deutsch umstellen: Grundeinstellungen
  • Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
  • Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Suche Paracelsus Schule hat mich um vertraglich zugesicherte Stunden betrogen

Kristine.Z

Neues Mitglied
Heilpraktiker
Location
Deggendorf
Status
HP
compass Methode
Ja, weil jeder Standort seine eigene Leitung hat und selber für sich und die Planung der Unterrichtszeiten/Dozenten etc. zuständig ist.
Das ist genau das Beispiel, was HenryH oben mit dem Autohaus gemeint hat:
Ich habe mit der deutschen Zentralverwaltung von Paracelsus gesprochen und diese hat das Verhalten meiner Schule verteidigt und genehmigt, also muss man leider davon ausgehen, das es an anderen Schulen ebenso läuft, ansonsten hätte die Schullverwaltung von ganz Deutschland versucht eine Einigung zu finden.
es ist sicherlich ein Thema auf der Paracelsusschule auf der Du bist. Ich habe auch schon einiges negatives über die Schule gehört, selber habe ich bisher nur einen Kurs in einer Paracelsusschule gemacht und kann nichts negatives sagen. Ja größer ein Unternehmen ist, umso mehr Niederlassungen gibt es und da finde ich es mehr als ungerecht deshalb ALLE über den Kamm zu scheren. Selbiges passiert seit ein paar Jahren mit dem Heilpraktiker. Weil ein HP in Brügge-Bracht seine Grenzen nicht kannte und fahrlässig gehandelt hat, sind alle HP's laut Medien Scharlatane, die eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen und abgeschafft gehören.
Es wäre gut, wenn Du bei Deiner Schule bleibst und keinen Aufruf auf gefrustete Schüler der Paracelsusschulen in ganz Deutschland startest.
ich schere nicht ALLE über einen Kamm ich rede hier die ganze Zeit von der Hauptverwaltung der deutschen Paracelsus Schulen. Also das Mutterschiff verhält sich hier nicht korrekt, wie korrekt können dann die kleinen Niederlassungen sein, wenn der Vertragsbruch von ganz Oben ausgeht.

Der Heilpraktiker hat 1 ganz großes Problem, die fehlende stattlich anerkannte Ausbildung und somit die Anerkennung im Gesundheitssystem. Wenn die Verbände sich die letzten Jahrzehnte darum gekümmert hätten und der Politik ein einheitliches Ausbildungskonzept vorgelegt hätten, wäre der Heilpraktiker heute ein anerkannter Beruf. Noch eines prangern die Ärzte zu Recht oft genug an, Ärzte studieren 5 Jahre Medizin und machen dannach 1 Jahr Praxis im Krankenhaus ( Facharzt lasse ich mal weg der ist kein Muss ) und der Heilpraktiker hat diese Vorgaben nicht, da wäre es das Mindeste das HP und HP Verbände zumindest versuchen würden einen Mindeststandart der Ausbildung zu schaffen und Paracelsus wirft ein schlechtes Licht auf den gesamten HP Beruf mit derartigem Verhalten. Ich sage nur der " Unheilpraktiker" die Autorin war zufälligerweise auch auf einer Paracelsus Schule.

Die Verleumnungen und Halbwahrheiten in der Panorama Sendung oder der neueren Doku " Heilpraktiker Quacksalber oder sanfte Alternative" die Moderatorin und die Onkologin sind bekennede Mitglieder des Münsteraner Kreises.
Es wäre die Aufgabe der Verbände, sich dagegen zu wehren.


Bevor Du irgendwem in Deinem Frust eine Profilneurose unterstellst, kannst Du selber die Inhalte
Ich habe niemandem eine Profilneurose unterstellt, das Verhalten gab nur Indizien darauf. Es ist nun mal eine Tatsache, das ich nicht um Rechtsbeistand gebeten habe und eine Rechtberatung nur Rechtsanwälten vorbehalten ist. Im Übrigen ist es eine zweifelhafte Beratung wenn meinem Anwalt hier unterstellt wird er mache seine Arbeit nicht richtig und dem Richter noch vorgeschrieben wird, ob die Zeugenaussagen ihn zu interessieren haben.
Ja natürlich kann jeder im Internet Paragraphen einsehen, aber diese auch fachkundig zu verstehen und umzusetzen obliegt nun mal nur juristisch geschulten Personen, keinen Heilpraktikern. Ich habe kein Problem mit einem normalen Austausch mit Menschen die beim Thema bleiben und das Thema ist " Paracelsus und Personen die Probleme mit der Schule haben" Gerne kann jeder über seine Erfahrungen mit Paracleus schreiben, auch positive Erfahrungen, aber es ist nicht gerechtfertigt mich hier anzugehen und mir eine Meinung aufzudrücken, ich habe NICHT nach Rechtberatung gefragt also bleibt doch einfach beim Thema. Das Thema über das sich ausgetauscht werden soll, dachte ich bestimmt der Themeneröffner und sorry aber ich habe nur darauf Aufmerksam gemacht, dass Herr Henry H. vom Thema abgewichen ist, da ich wiederholt erwähnt NIEMALS um eine Rechtsberatung gebeten habe.
 
Praxis mit Erfolg

Susanne23

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Status
HP
Ich habe mal eine Frage, die hat nichts mit dem Thema zu tun und ich nehme die Schelte dafür in Kauf: Wann war die Ausbildung und haben Sie inzwischen die Prüfung?
 

tigs

Tina
Staff member
Moderator
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Saarbrücken
Therapien
Gesprächs- und Gestalttherapie, Theta-Healing, Kinesiologie, NAET, Phytotherapie
Status
HP
Also das Mutterschiff verhält sich hier nicht korrekt,
ok, hast Du das hier irgendwo geschrieben? Dann tut es mir leid, dass ich es überlesen habe.
Das bringt für mich einen anderen Zusammenhang.
Es wäre die Aufgabe der Verbände, sich dagegen zu wehren.
ja, das Thema ist allerdings sehr komplex und es gibt Ströme, die uns einerseits eine ungeregelte Ausbildung (was aber nicht heißt, dass der einzelne HP eine schlechte Ausbildung hat, sie ist nur nicht von einer Instanz her geregelt) vorwerfen und andererseits aber nicht den "kleinen Arzt" oder Bachelor wollen...
Ich habe das Beispiel angebracht, weil ein Einzelfall derartig aufgeschäumt hat. Die Kritik der fehlenden Regelung gibt es seit Jahrzehnten, die ist nicht neu. Früher war der HP nur ein Randphänomen. Inzwischen gibt es aber viele systemüberdrüssige Patienten, die Alternativen suchen und so beim HP landen und die Zahl der HPs steigt stetig.
Ich habe niemandem eine Profilneurose unterstellt, das Verhalten gab nur Indizien darauf.
was sollte dann dieser Satz an Henry:
Profilneurotiker unterliegen also dem Zwang, ihre Kompetenz ständig beweisen zu müssen. Rein realistisch betrachtet kann niemand Experte auf allen Gebieten sein – aber genau das sind Profilneurotiker, zumindest in ihrer Wahrnehmung. Das hat zur Folge, dass sie sich immer und überall einbringen, auch ungefragter Weise.

Da sie längst nicht über die Expertise verfügen, die sie sich selbst zuschreiben, verbreiten sie viele Halbwahrheiten. Letztlich geht es aber vor allem darum, recht zu haben. Sie wissen es halt besser, also müssen sie sich einmischen. Weil nur sie über die allumfassende Wahrheit verfügen.
ok, ich will jetzt hier auch keine Korinthen kacken... in der Schriftform kommt die Interpretation immer auf die eigene Stimmung an...
 

Kristine.Z

Neues Mitglied
Heilpraktiker
Location
Deggendorf
Status
HP
Hallo, die Ausbildung K1 ( Theorie ) war Ende 219 vorbei und die K 2 ( praktiksche Naturheilkunde ) ging bis Mitte 2020.

Ein Prüfungstermin steht noch nicht an.
 
Dieses nach dem Pareto-Prinzip aufgebaute Training habe ich aus meinen langjährigen Erfahrungen als Pilates-Lehrerin und Bewegungstherapeutin entwickelt.

Du musst nicht jeden Tag eine Stunde trainieren.
Mit kurzen, effektive Trainingseinheiten von ca. 10 Minuten/Tag erreichst Du schon einen Großteil der Ergebnisse.

28 Tage lang habe ich die besten und effektivsten Übungen für Dich zusammengestellt.

Wir machen die Übungen gemeinsam. Ich zeige Dir in "Echtzeit", wie Du die Übungen durchführst und sage Dir genau, worauf es ankommt.

Susanne23

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Status
HP
Hallo, die Ausbildung K1 ( Theorie ) war Ende 219 vorbei und die K 2 ( praktiksche Naturheilkunde ) ging bis Mitte 2020.

Ein Prüfungstermin steht noch nicht an.
Danke. Wenn das bis Mitte 2020 ging, hat es nichts mit Corona zu tun, dass Stunden minimiert wurden?
 

Kristine.Z

Neues Mitglied
Heilpraktiker
Location
Deggendorf
Status
HP
Nein, bei K 1 nicht.
Bei K 2 haben die Corona Auflagen zwar die Art der Durchführung des Unterrichts beeinflusst aber nicht die Anzahl der Seminartage.
 

Kristine.Z

Neues Mitglied
Heilpraktiker
Location
Deggendorf
Status
HP
Da kann man nicht mehr von einem Hopala sprechen, zumal die P. Leitung von Deutschland darüber informiert wurde und die Angelegenheit anstatt mit mir gütlich zu einigen ( ich habe es ca. 10 Mal probiert bevor ich zum Anwalt bin ) , einfach zum Mahngericht weitergegeben hat. So geht die Leitung von Paracelsus mit Menschen um.
ja habe ich, kein Problem man kann einfach mal Was überlesen.


was sollte dann dieser Satz an Henry:
ich bin etwas übers Ziel hinausgeschoßen, es kommt nicht mehr vor. Das war nicht in Ordung von mir.


ja, das Thema ist allerdings sehr komplex und es gibt Ströme, die uns einerseits eine ungeregelte Ausbildung (was aber nicht heißt, dass der einzelne HP eine schlechte Ausbildung hat, sie ist nur nicht von einer Instanz her geregelt) vorwerfen und andererseits aber nicht den "kleinen Arzt" oder Bachelor wollen...
Ich habe das Beispiel angebracht, weil ein Einzelfall derartig aufgeschäumt hat. Die Kritik der fehlenden Regelung gibt es seit Jahrzehnten, die ist nicht neu. Früher war der HP nur ein Randphänomen. Inzwischen gibt es aber viele systemüberdrüssige Patienten, die Alternativen suchen und so beim HP landen und die Zahl der HPs steigt stetig.
ja man kann nur hoffen, das es eine humane für den HP Beruf gütliche Neuregelung des HP Berufsstandes gibt. Manche Ärzte suchen leider die Schuld beim Heilpraktiker, es ist sicher schmerzhaft mitzubekommen das die Patienten zum HP gehen und dass auch noch freiwillig selber bezahlen. Warum der Patient das aber macht, bleibt meist unreflektiert.
 
Top