Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
  2. Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

    Information ausblenden

Rechnung für Kurse

Dieses Thema im Forum "Lemniscus Community Support" wurde erstellt von HeikeG, 15. Mai 2018.

  1. HeikeG

    HeikeG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Hallo, ich biete Entspannungskurse an und möchte diese terminlich festlegen und dazu die Teilnehmer der Kurse in den Termin aufnehmen. Wie mach ich das am besten? Oder geht dies nicht?
    Außerdem möchte für die Teilnehmer jeweils eine Rechnung erstellen, die sie nach Bezahlung des Kurses (vor der ersten Kursstunde) bekommen können. Wie mache ich das denn?
    Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte. Bin gerade dabei, Lemniscus für mich zu testen und bin nicht sicher, ob es für mich passt.

    LG Heike
     
  2. Markus75

    Markus75 Neues Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    26. Dezember 2016
    Status:
    HP
    Hallo Heike,

    als erstes solltest du ein Gewerbe angemeldet haben. Vielleicht hast du das bereits. Dieser Vorgang ist ziemlich simpel. Je nachdem wieviel Umsatz du pro Jahr machst, reicht die Kleinunternehmerregelung, dann kannst du das normal über deine jährliche Steuererklärung abrechnen.

    Für die Aufnahme der Teilnehmer bietet es sich an, eine kleine Tabelle zu erstellen und diese darin einzutragen. Zusätzlich noch eine Spalte für bezahlt und nicht bezahlt.... und was du sonst noch so an Infos brauchst und in einer solchen Tabelle angebracht sind.

    Für eine Musterrechnung musst du einfach mal im Internet recherchieren. Da gibt es gute Vorlagen, bei denen du einfach die Daten gegen deine austauschen musst. Als Kleinunternehmer darfst du allerdings keine Mehrwertsteuer ausweisen.

    Wenn du das ganze im Rahmen einer Praxis anbieten solltest und solltest du die Voraussetzungen von Krankenkassen erfüllen, die diese Kosten ganz oder teilweise übernehmen, muss man ein wenig genauer werden. Da können dir aber dann sicherlich andere wesentlich besser helfen.

    Gruß Markus
     
  3. HeikeG

    HeikeG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Lieber Markus,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe noch kein Gewerbe angemeldet, da ich vom Finanzamt gerade prüfen lasse, ob die Kurse im Rahmen meiner Praxis mit zur freiberuflichen Tätigkeit gehören. Laut Finanzamt kommt es auf die Ausbildung und Berufsbezeichnung an und leider wird das in jedem Bundesland anders gehandhabt. Also mal sehen, was Sachsen dazu entscheidet.

    Mir ging es bei meiner Frage aber auch eher darum, wie ich Lemniscus auch für die Entspannungskurse nutzen kann. Denn diese biete ich nur zusätzlich zu meinen anderen Tätigkeiten in meiner Praxis an. Von daher wäre Lemniscus für meine Praxisverwaltung schon toll und ich bin gerade fleißig am testen und probieren. Noch toller wäre es deshalb, wenn es irgendwie die Möglichkeit gäbe, auch die Rechnungen für die Kursteilnehmer über Lemniscus zu erstellen, damit ich nicht unterschiedliche Rechnungslayouts für Kurs- und Praxisleistungen habe. Außerdem wäre das dann weniger Aufwand ;)

    LG Heike
     
  4. HPSepp

    HPSepp Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Status:
    HP
    Hi Heike,
    ich glaube, daß Lemniscus das nicht leisten kann. Du bräuchtest sowas wie einen Kurstermin in dem dann sämtliche Teilnehmer drinstehen und für die Du dann auch die Rechnung jeweils personaliert ausdrucken könntest. Lemniscus ist so aufgebaut, daß Du den Patienten auswählst, einen Termin vergibst, diesen dann als wahrgenommen und fertig bearbeitet kennzeichnest und daraufhin die Rechnungsstellung möglich ist.
    Solltest Du beispielsweise ein Gewerbe und eine freiberufliche Tätigkeit haben (falls das spruchreif wird) dann könntest Du verschiedene Kontennummern vergeben und somit auch eine saubere Trennung der Geschäftsfelder erreichen.
    In der Testphase kannst Du auch den Support erreichen probiers mal direkt!
     
  5. HeikeG

    HeikeG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Hi Sepp,

    ja, da hast Du recht, wenn die Kurse als Gewerbe eingestuft werden sollten, dann würde es Sinn machen, sie extra zu behandeln. Schon auch aus Buchhaltungsgründen. Na dann schau ich mal, was das FA sagt. Ich werd mich auch mal mit dem Support in Verbindung setzen. Vielleicht gibts ja nen Trick, wie man es machen kann, wenn es doch freiberuflich sein sollte. Vielen Dank!

    LG Heike
     
  6. Anja Flörke

    Anja Flörke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Hallo Heike,

    ich mach regelmäßig Kurse und rechne sie via Lemniscus ab.
    Das mache ich folgendermaßen:

    Kurstermine
    Die Buche ich mit dem "Patienten" namens "Stabilisierungskurs" zum Beispiel ein.
    Damit sind die Termine im Kalender geblockt.

    Teilnehmer
    Lege ich als neue Patienten an.

    Als Kursteilnehmer markieren
    Ich hab mir einen Patientenschalter "Stabilisierungskurs" (Unter Einstellungen, Praxisdaten) angelegt.
    Den Schalter knipse ich für die Angemeldeten an.

    Leistung
    Ich hab mir eine Leistung angelegt
    "Stabilisierungskurs, 5 x 1,5 Stunden"
    mit dem Gesamtpreis des Kurses (+ Mehrwertsteuer in meinem Fall)

    Abrechnung
    Ich sortiere alle Patienten in der Patientenübersicht über den Schlater "Stabilisierungskurs", dann stehen die Teilnehmer oben in der Liste.
    Dann erstelle ich nach und nach für jeden Patienten einen Mini-Termin, damit ich ihn abrechnen kann. (Achtung... muß in der Vergangenheit liegen zum abrechnen).
    Den Terminen ordne ich die oben erstellte Leistung zu und schreibe dann die Rechnung.

    Nach Beendigung des Kurses schalte ich die Schalter wieder aus und benutze ihn dann neu für den nächsten Kurs.

    Ist wirklich einfach und schnell gemacht auf die Art.

    Viele Grüße,
    Anja Flörke
     
    Silke Uhlendahl gefällt das.
  7. HeikeG

    HeikeG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Liebe Anja,

    toll! Das freut mich richtig, dass Du einen Weg gefunden hast, wie man die Kurse über Lemniscus abrechnen kann. Die ersten Schritte, also den Kurs als Patienten anlegen und den Termin damit zu blocken, habe ich auch so gemacht. Aber danach wußte ich einfach nicht weiter, wie ich die Patienten dem Kurs zuordnen soll. Ich werde Deine Tipps heute nachmittag gleich mal ausprobieren! Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Heike
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden