Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  3. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren
Information ausblenden
Herzlich Willkommen auf Heilpraktiker-Foren




Zur kostenlosen Registrierung


Rechtsfrage Blutegelbehandlung in Physiopraxis

Dieses Thema im Forum "HP Allgemein" wurde erstellt von Mike1976, 16. Juni 2017.

  1. Mike1976

    Mike1976 Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Status:
    HP
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich habe eine Rechtsfrage.
    Wenn mir eine Physiotherapeutin einen Patienten vermittelt zur Blutegelbehandlung, und ich die Behandlung in ihrer Physiopraxis vornehme, wäre das rechtlich erlabut? Der Patient ruft mich also selbst an und wir vereinbaren einen Termin in der Physiopraxis. Quasi ein Hausbesuch?

    Danke für kurze Info.
     
  2. Henry.H

    Henry.H HPP + Hypnotherapeut Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Status:
    HPP
    Ja, darfst du. Ist quasi ein Hausbesuch. Sofern du gewährleisten kannst, dass hygienisch einwandfrei gearbeitet wird.
     
  3. Henry.H

    Henry.H HPP + Hypnotherapeut Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Status:
    HPP
    Eine Ergänzung: vorausgesetzt, Du hast einen angemeldeten Praxissitz, von dem aus du zum Hausbesuch fährst.
     

Diese Seite empfehlen