• Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Allgemein Schneller Zugriff auf die Historie und wichtige Befunde in der Akte/Dokumentation

Norman Cloos

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

wäre es schön, wenn Lemniscus die Historie der Behandlungen in der Dokumentation zeigen könnte. Gerade bei chronischen Erkrankungen mit vielen Befunden und Details ist finde ich es wichtig,
auch essentielle Befunde (von Fachärzten u.a. Röntgen/MRT Bilder ) sofort griffbereit zu haben, und diese einzusehen, bevor die Behandlung beginnt.
Als Therapeut macht es immer einen professionellen Eindruck, wenn das Kernleiden des Patienten sofort verstanden wird, und so gezielt nachgefragt werden kann.

Was meint Ihr dazu?
HG
Norman
 
Lösung
Hallo Norman,

hast du dir den Notizen-Lesemodus mal angesehen? Den findest du beim Patient im Reiter Notizen oben rechts oder direkt im Terminplan beim jeweiligen Termin beim Klick auf die gelbe Banderole (der Bereich in dem Geburtsdatum und Telefonnummer steht).
Hallo Norman,

hast du dir den Notizen-Lesemodus mal angesehen? Den findest du beim Patient im Reiter Notizen oben rechts oder direkt im Terminplan beim jeweiligen Termin beim Klick auf die gelbe Banderole (der Bereich in dem Geburtsdatum und Telefonnummer steht).
 
Hallo Norman,

hier noch ein praktischer Tipp zur Ergänzung: Ich öffne lemniscus meistens zweimal. In einem Reiter ist dann die Patientenakte im Notizen-Lesemodus geöffnet, während ich zum Beispiel im anderen Lemniscus Reiter dann die Dokumentation schreibe.
 
Ein weiterer Punkt wäre eine automatisierte Nachfrage per Email/ Umfrage der Befunde. Die könnte dann vom Patienten ausgefüllt, zurückgeschickt und automatisch in den Notizen/Akte aktualisiert werden.
Anwendungsbeispiele: Wie verändert sich das Ekzem? Wie verändern sich bei Bandscheibenvorfällen die Sensibilitätsstörungen in den Armen und Beinen?

Was meint Ihr dazu?
 
Leider ist die Email-Sache nicht ganz so unproblematisch. Da steht bei einer Nachfrage schon einiges mit DSGVO-Bezug drin...

Selbst ein FollowUp wie bei manchen Ärzten üblich ist nicht so einfach....

Der Patient kann ja schon beim Folgetermin das Dashboard für den Dokumenten-Upload nutzen. Vorausgesetzt, es ist freigeschaltet.

lemniscus ist kontinuierlich in der Entwicklung... Und ich denke, der Maschinenraum wird uns da noch mit einigen Inputs/ Möglichkeiten überraschen... Nur kann es schnell oder sehr lange dauern. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben