Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  2. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren

Voraussetzungen Befähigung HPP

Dieses Thema im Forum "HPA's der Psychotherapie" wurde erstellt von kanlu, 14. Mai 2018.

  1. kanlu

    kanlu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2016
    Hallo,

    ich bereite mich gerade für die Prüfung zum HPP beim Gesundheitsamt Karlsruhe vor und habe mir die Kriterien zur Überprüfung und Befähigung auf der selbigen Homepage genau durchgelesen. Voraussetzung zur Befähigung ist u.a. eine Ausbildung in einem Therapieverfahren, die mindestens einen Zeitraum von 2 Jahren beinhaltet. Wie realisiert Ihr das?? Ich müsste mich jetzt für ein Ausbildungsverfahren anmelden und kann dann erst nach Beendigung die Prüfung zum HPP angehen. Die Ausbildung zum systemischen Berater/Therapeut umfasst bei fast allen Instituten 2 Jahre, damit wäre ich dann auf der sicheren Seite. Was ist, wenn mich eher die Gesprächstherapie nach Rogers oder die Ausbildung zum Buddhistischen Psychotherapeuten interessiert? Die Ausbildungen werden auf der Grundlage von Wochenendseminaren angeboten und umfassen höchstens einen Zeitraum von 5 Monaten. So komme ich also nie an die Befähigung.
    Ich freue mich auf euer Feedback!

    Liebe Grüße
    Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden