• Hallo Guest, du kannst die Sprache in den Einstellungen auf Deutsch umstellen: Grundeinstellungen
  • Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
  • Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Zentrifuge nötig für Blutversand?

OMJ92

Neues Mitglied
BioKat Bioresonanz
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche meine Prüfung bestanden und bin frisch gebackener Heilpraktiker.
Nun möchte ich gerne u.a. im Freundeskreis Blut abnehmen und es idealerweise für gewisse Werte einsenden.
Leider kenne ich mich hier nicht sehr gut aus, bin lediglich auf mehreren Seiten darauf gestoßen, dass man bei Serumproben eine Zentrifuge braucht. Ist dies korrekt? Also einfach Blut abnehmen ins Röhrchen und versenden ist nicht?
EDTA ähnlich oder kann man dies problemlos versenden?

Habt ihr noch sonst Tipps, die ich beachten sollte bei der Blutabnahme? Ich hatte schon mehrere Injektionsseminare, interessanterweise war das nie ein Thema. Es wurde Nicht einmal angeschnitten.

Ich würde mich über eine Antwort freuen!

Liebe Grüße
oli
 
Praxis mit Erfolg

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Hallo Oli!

Dann mal meinen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
Nun zu Deiner Frage:
Die Zentrifuge bekommst Du teilweise recht günstig bei Ebay. Muss nicht immer eine Teure sein.
Weißt Du denn schon, an welches Labor zu versenden möchtest? Viele Labore geben Dir genau Empfehlungen zum Handling der Blutproben. Auch bei Fortbildungen zur Labordiagnostik wird das auch deutlicher besprochen.

Kommt ein Serumröhren unzentrifugiert an, dann zentrifugieren die Labore diese Röhrchen meistens selbst. Je nach dem Versandweg etc kann es halt sein, dass bestimmte Werte verzerrt werden.

LG
Adrian
 

OMJ92

Neues Mitglied
Hi Adrian,

vielen Dank für die Glückwünsche!
Ich habe viel recherchiert, hatte erstmal Ganzimmun ins Auge gefasst, dann erschien mir das Bio-Labor Hemer recht sympathisch. Von denen habe ich auch eine Infomappe usw. erhalten und da war nirgends die Rede davon, dass das Blut zentrifugiert werden muss. Darauf bin ich nur gestoßen, weil ich im Internet viel gelesen habe.
Fortbildungen habe ich dort noch nicht besucht - steht noch auf der To-Do Liste, vielleicht wird es da klarer thematisiert, wobei das ja eigentlich auch in den ersten Infobroschüren stehen sollte, zumal man ja direkt loslegen kann.

Wäre natürlich blöd, wenn die Werte nicht aussagekräftig wären, wenn sie im Labor ankommen.

Liebe Grüße
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Da gibt es noch viel mehr Labore, z.B. auch das Biovis-Labor in Wiesbaden. Die Infos findest nicht immer auf den Flyern, sondern öfters bei den Laboren im internen Bereich der Webseite. Das Biodiagnostiklabor hat einen Außendienst, der sehr hilfsbereit ist und Dir Dinge zeigt. Viele Labore haben auch ein Starter-Paket mit verschiedenen Materialien zur Blutabnahme.

Labor-Fortbildungen kann ich Dir wirklich empfehlen. Wir Heilpraktiker gehen mit den Blutwerten etwas anders um, als der „typische“ Schulmediziner. Weiterhin mache Dir klar, dass die Labore für die Untersuchungen teilweise ordentliche Preisunterschiede haben.
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Sehr gerne doch! :)
Labor macht Spaß
 

HPSepp

Generator mit sakraler Autorität 3/5er Profil
Heilpraktiker
Location
Tegernheim (Regensburg)
Therapien
Human Design System, Orthomolekularmedizin, Infusionen, Auswuchten was nicht mehr in Balance ist ;-)
Status
HP
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche meine Prüfung bestanden und bin frisch gebackener Heilpraktiker.
Nun möchte ich gerne u.a. im Freundeskreis Blut abnehmen und es idealerweise für gewisse Werte einsenden.
Leider kenne ich mich hier nicht sehr gut aus, bin lediglich auf mehreren Seiten darauf gestoßen, dass man bei Serumproben eine Zentrifuge braucht. Ist dies korrekt? Also einfach Blut abnehmen ins Röhrchen und versenden ist nicht?
EDTA ähnlich oder kann man dies problemlos versenden?

Habt ihr noch sonst Tipps, die ich beachten sollte bei der Blutabnahme? Ich hatte schon mehrere Injektionsseminare, interessanterweise war das nie ein Thema. Es wurde Nicht einmal angeschnitten.

Ich würde mich über eine Antwort freuen!

Liebe Grüße
oli
Herzlichen Glückwunsch!
Ich rate Dir zu einer Zentrifuge, vor allem dann wenn Du keinen Lieferservice hast!
Ich habe mich damals mit biodiagnostik.de in Verbindung gesetzt und die haben eine kleine Zentrifuge im Angebot für damals ca. 250 Euro wenn ich mich richtig erinnere.
Die Wahl des Labor bleibt dir natürlich offen aber die Zentrifuge ist ja Dein Eigentum.

Alles gute für Deinen Start!
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Hallo Sepp,
die Zentrifuge von Biodiagnostik ist inzwischen bei 400€ für Mitglieder, 499€ für Nicht-Mitglieder.
Manchmal gibt es auch günstige auf eBay. Und die tun es voll und ganz.

LG
 

AnZa

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Ich habe die ersten Jahre auch Zentrifugiert. Die meisten Labore benötigen das nicht. Vorallem möchten die kein EDTA zentrifugiert haben.

Serum hält sich (bitte ungekühlt) 5 Tage! Von daher gab es noch nie Probleme mit dem Versandt. Ich ersehe es immer, wann meine Proben angeliefert werden. Und das ist bislang immer am nächsten Tag gewesen. Freitags sende ich kein Blut ein.

Ich würde mir die Arbeit mit dem Zentrifugieren sparen und auch die Kosten der Zentrifuge :))

lg und viel Spass beim Praxisaufbau
Andrea
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Hallo Anja,
Du hast echt Glück. Meine Proben sind teilweise 2 Tage unterwegs…
 
Dieses nach dem Pareto-Prinzip aufgebaute Training habe ich aus meinen langjährigen Erfahrungen als Pilates-Lehrerin und Bewegungstherapeutin entwickelt.

Du musst nicht jeden Tag eine Stunde trainieren.
Mit kurzen, effektive Trainingseinheiten von ca. 10 Minuten/Tag erreichst Du schon einen Großteil der Ergebnisse.

28 Tage lang habe ich die besten und effektivsten Übungen für Dich zusammengestellt.

Wir machen die Übungen gemeinsam. Ich zeige Dir in "Echtzeit", wie Du die Übungen durchführst und sage Dir genau, worauf es ankommt.

AnZa

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Adrian Anjaneya ich habe verschiedene Poststellen ausprobiert, bis ich eine gefunden habe, wo es offensichtlich Perfekt klappt.
Über LDH habe ich einen Online Zugang und sehe immer den Eingang der Proben.
Sehr, sehr selten, das es nicht am nächsten Tag da ist. Und ich habe schon recht viele Blutabnahmen täglich..

lg Andrea
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Liebe Andrea,
Das mag für Dein Labor zutreffen. Ich bin mit Frankfurt weiter weg vom LgM-HH. Habe eine Postfiliale direkt gegenüber und dort innen am Schalter abgegeben. Einwurf Briefkasten getestet etc. Sogar das Hauptpostamt ausprobiert: Resultat es dauert 2 Tage. Vor Corona klappte es schneller. DLH Express klappt innerhalb eines Tages. Doch das mache ich nur bei einigen Werten. Nicht bei allen.

Was ich sagen will: Nur weil es bei Dir so schnell und problemlos klappt, gilt dies nicht für alle anderen.
 

AnZa

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Adrian Anjaneya da hast du natürlich recht. Serum ist ja auch kein Problem, das bleibt 5 Tage stabil. EDTA wäre bei 2 Tagen schwierig, aber das soll lt. Labor auf keinen Fall in die Zentrifuge. Machst du das trotzdem?
lg Andrea
 

Adrian Anjaneya

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Offenbach am Main
Therapien
Ayurveda, Dunkelfeld-Mikroskopie, Epigenetik, HRV, Labor und TEN
Status
HP
Nein, EDTA zentrifugiere ich nicht. Nur das SerumRöhrchen zentrifugiere ich, um später das Serum alleine ohne die festen Bestandteile zu verschicken.

LG

Adrian
 
Top