• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Kinesiologie Abrechnung und ICD10

ju-catan

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
am Niederrhein
Status
HP
An alle, die sich damit auskennen! :)

Hallo,

ich arbeite energetisch und möchte nun Analog abrechnen - welche Ziffer nehme ich da? Ich habe gelesen, dass manche Ziffer 21.1 dafür nutzen, ich habe bisher Ziffer 19.6 analog benutzt, wäre auch 18.1 oder 18.2 denkbar?

Wie verwende ich den ICD10, wenn ich bei meinem Pat. Emotionen aufgelöst habe? Erarbeitet wurde hier zB. das Thema: sich nicht abgrenzen können, weinerlich sein, Traurigkeit....

Ich habe gerade Schwierigkeiten das für die Zusatzversicherung gut zu verpacken....

Lt. Vertrag mit dieser Versicherung übernehmen die wohl die HP Kosten ohne bestimmte Einschränkung.....

Wer hat Erfahrungen?!

Danke euch!
 

Kim

Heilpraktikerin
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Stade
Status
HP
Ich benutze 21.1. und 2 analog der Kinesiologie. Allerdings haben die Zusatzversicherungen trotz Angabe der Analogbehandlung sich geweigert Akupunktur bei der Indikation zu übernehmen... Da konnte die Patientin sich trotz mehrmaligem Erläutern nicht durchsetzen.
 

ju-catan

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
am Niederrhein
Status
HP
Hallo Kim,

ich nutze derzeit Ziffer 19.6 analog - lt. meiner Aufzeichnungen handelt es sich dabei um "Anwendung versch. Testverfahren" - eigentlich recht passend.
Ziffer 2 oder 21.1 kann man analog nehmen? Echt, die haben doch scheinbar nichts mit Kinesiologie zu tun, oder?

Wie gehst du mit dem ICD10 um? Körperliche Beschwerden kann man ja immer als Verdachtsdiagnose umschreiben, aber wie mach ich das bei psychischen Belastungen? Was verwendest du da in meinem Beispiel??

Ich will den Pat. ja nicht als depressiv oä. abstempeln, nachher wird er die Diagnose nicht mehr los.......
 

Kim

Heilpraktikerin
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Stade
Status
HP
Hallo ju-catan!
Ich nehme auch hin und wieder die 19.6. oder auch gerne die 19.5., allerdings werden von vielen Versicherungen die 19er Ziffern komplett nicht übernommen. Die 21.1. und die 2. können analog genommen werden, nicht weil sie mit der Kinesiologie verwandt sind, sondern weil sie vom Gebührensatz her ähnlich angesetzt werden.

Ich habe oft Trauerarbeit und nehme als Diagnose dann meist F43.2 oder ähnliches.
In deinem Fall wäre vielleicht F32.0. okay (leichte depressive Episode)?
Du kannst die Diagnosen sehr gut googeln, wenn du die richtige Ziffer suchst.

Alles Liebe...
 

ju-catan

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
am Niederrhein
Status
HP
Hallo Kim,

das hilft mir sehr. Danke!

Muss ich denn überhaupt eine richtige Verdachtsdiagnose nennen?

Oder reicht es, wenn ich sage, zB. Ausleitung von XY und Auflösung der Emotionen XY? Denn eigentlich kamen wir über einen Zahn, der plötzlich getestet hatte, ohne, dass er Probleme macht, zum Thema......

Verstehst du?
 

Kim

Heilpraktikerin
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Stade
Status
HP
Hallo (wie heißt du eigentlich mit Vornamen?),
für die Erstattung durch die Versicherungen muss immer eine Diagnose stehen.

Wir arbeiten wohl sehr ähnlich, vielleicht hast du ja mal Lust zu telefonieren? :)
 

Silke Uhlendahl

Heilpraktikerin
Heilpraktiker
Wenn die Diagnose passt und die Rechnung entsprechend geschrieben ist, kann man schon einiges analog abrechnen....:)
 

Manja

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Sachsen
Status
HPP
Hallo Kollegen,
mir stellt sich ganz aktuell auch diese Frage wie rechne ich Kinesiologie richtig mit Zusatzversicherungen ab. Bisher habe ich auch 19.6 oder 20.2 als analoge Ziffern verwendet, habe aber keine Rückmeldung zu den Erstattungen.

@Silke was heisst wenn Diagnose passt. Bei mir handelt es sich fast ausschliesslich um Lernstörungen und ich balanciere diese Kinesiologisch.

@Kim: ist es besser die 21.1. statt de r19er Nummer zu verwenden?

lieben Dank!
 

tigs

Tina
Teammitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Saarbrücken
Status
HP
hallo Manja

ich nutze die Kinesiologie als Diagnose- und Therapie(test)tool.
Bei mir ist es ein Potpourrie aus GeBüH-Nummern :rolleyes: da ich ja nicht nur eine Methode nutze sondern immer einen Mix habe
Ich spiele mit
1,2,5 bei jedem ersten Termin
17.1 neurologische Untersuchungen
19.1 und 19.2 sofern das für die P. ok ist (Stigma etc.) und die Kasse das übernimmt (Vertrag)
21.1A Akupressur (je nachdem wie ich löse, zB Torpunkte / Akupunkturpunkte massiere)
20.2 wenn ich Nervenaustrittspunkte massiere

Das Problem was ich sehe: die GeBüH ist 1985 entstanden und seit dem haben sich nicht nur die Preise verändert sondern es sind auch Therapien hinzugekommen. In meinen Fällen werden altangesessene Therapien gemischt mit Neuem. Ich schreibe nichts in Rechnungen, was ich nicht auch mache - aber es wird nicht immer von den Versicherungen für die Indikation angesehen.
Als HP habe ich da sicher mehr Möglichkeiten als HPP, bei der Auswahl der GeBüH-Leistungen

Was die Indikation 21.1 für Akupressur angeht: mir ist es bisher nicht einmal passiert, dass der P. nicht reagiert hat (in Form von Jammern o.ä.) wenn ich die Akupressurpunkte gedrückt habe... es gibt da so spezielle Punkte, die machen jedem Freude :D...
warum das nicht mit in die Diagnose aufnehmen und somit die (Schmerz)Indikation für Akupressur haben
 

Tibina

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Rinteln
Status
HPP
Ich bin HPP und nutze innerhalb eines Termins: 19.2, 19.6, 21.1 (Klopfakupressur), 18.2. (Heilmagnetische Spezialbehandlung), auch mit unterschiedlichen Summen. Pro Termin macht das dann ca. 80,-- EUR.
Wurde von der HUK bis jetzt anstandslos anerkannt. Mit anderen Versicherungen habe ich noch keine Erfahrung.

Ich nutze öfter mal als Diagnose (V.a.) Anpassungsstörungen oder somatoforme Störungen.

Mir hat folgendes Büchlein sehr gut geholfen:
https://www.amazon.de/dp/3842357729/?tag=httpwwwpippde-21
 

tigs

Tina
Teammitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Saarbrücken
Status
HP
Ich habe diesen Kommentar zur GeBüH (für HP)
da steht zu 18.2: die Erstattung wird von den Leistungsträgern überwiegend abgelehnt, deshalb ist eine gesonderte Vereinbarung empfehlenswert.
 

Tibina

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Rinteln
Status
HPP
die Erstattung wird von den Leistungsträgern überwiegend abgelehnt, deshalb ist eine gesonderte Vereinbarung empfehlenswert.
*kicher*
Gut, dass ich das nicht gelesen habe. Sonst hätte ich die Ziffer natürlich nicht eingesetzt.
Was schade gewesen wäre, denn bis jetzt ist es bei meinen Rechnungen, gut gegangen.
Aber ich gebe gerne zu, dass die anstandslose Übernahme auch nur ein Zufallstreffer gewesen sein könnte, denn Erfahrungen mit anderen Leistungsträgern stehen bei mir noch aus.

Was ich aber noch zu dem Thema Kostenübernahme schreiben wollte:
Der Beihilfe ist es ziemlich egal, welche Ziffern eingesetzt werden. Sobald es eine Rechnung für Psychotherapie ist, wird die Zahlung verweigert. Egal, wie anerkannt die Verfahren und die Ausbildung des Therapeuten sind.
Das sagte mir jedenfalls eine Klientin.

Falls ihr andere Erfahrungen gemacht habt, freue ich mich auf eure Richtigstellung!
 

Manja

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Sachsen
Status
HPP
Herzliches Danke euch beiden für eure Erfahrungen! Werde mich jetzt dran machen meine bisherigen Ziffern zu überprüfen.
 
Oben