• Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
  • Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Rechnungen für Seminar

WeisseLilie

Themenstarter
Mitglied
Status
HP
Hallo,

ich habe bisher nur meine Osteopathie Rechnungen geschrieben.
Nun wollte ich für ein Seminar, welches ich nächstes Jahr gebe, die Rechnungen fertig machen, damit diese schon bezahlt werden können. Ich habe eine neue Leistung mit dem Seminar angelegt und bei der ersten "Patientin" dazugefügt.
Aber ich kann dennoch keine Rechnung schreiben.
Wie macht ihr das?
Und wie macht ihr die Terminierung für ein Seminar mit mehreren Teilnehmer?

Danke und liebe Grüße
Anne Henle
 

Anja Flörke

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Standort
Mülheim
Therapien
Gesprächstherapie, Trauma-Therapie, EMDR
Hallo Anne,

ich mach regelmäßig Kurse und rechne sie via Lemniscus ab.
Das mache ich folgendermaßen:

Kurstermine
Die Buche ich mit dem "Patienten" namens "Stabilisierungskurs" zum Beispiel ein.
Damit sind die Termine im Kalender geblockt.

Teilnehmer
Lege ich als neue Patienten an.

Als Kursteilnehmer markieren
Ich hab mir einen Patientenschalter "Stabilisierungskurs" (Unter Einstellungen, Praxisdaten) angelegt.
Den Schalter knipse ich für die Angemeldeten an.

Leistung
Ich hab mir eine Leistung angelegt
"Stabilisierungskurs, 5 x 1,5 Stunden"
mit dem Gesamtpreis des Kurses (+ Mehrwertsteuer in meinem Fall)

Abrechnung
Ich sortiere alle Patienten in der Patientenübersicht über den Schlater "Stabilisierungskurs", dann stehen die Teilnehmer oben in der Liste.
Dann erstelle ich nach und nach für jeden Patienten einen Mini-Termin, damit ich ihn abrechnen kann. (Achtung... muß in der Vergangenheit liegen zum abrechnen).
Den Terminen ordne ich die oben erstellte Leistung zu und schreibe dann die Rechnung.

Nach Beendigung des Kurses schalte ich die Schalter wieder aus und benutze ihn dann neu für den nächsten Kurs.

Ist wirklich einfach und schnell gemacht auf die Art.

Viele Grüße,
Anja Flörke
 

Gizzelmo

Mitglied
Status
HPA
Hallo Anne,

ich mach regelmäßig Kurse und rechne sie via Lemniscus ab.
Das mache ich folgendermaßen:

Kurstermine
Die Buche ich mit dem "Patienten" namens "Stabilisierungskurs" zum Beispiel ein.
Damit sind die Termine im Kalender geblockt.

Teilnehmer
Lege ich als neue Patienten an.

Als Kursteilnehmer markieren
Ich hab mir einen Patientenschalter "Stabilisierungskurs" (Unter Einstellungen, Praxisdaten) angelegt.
Den Schalter knipse ich für die Angemeldeten an.

Leistung
Ich hab mir eine Leistung angelegt
"Stabilisierungskurs, 5 x 1,5 Stunden"
mit dem Gesamtpreis des Kurses (+ Mehrwertsteuer in meinem Fall)

Abrechnung
Ich sortiere alle Patienten in der Patientenübersicht über den Schlater "Stabilisierungskurs", dann stehen die Teilnehmer oben in der Liste.
Dann erstelle ich nach und nach für jeden Patienten einen Mini-Termin, damit ich ihn abrechnen kann. (Achtung... muß in der Vergangenheit liegen zum abrechnen).
Den Terminen ordne ich die oben erstellte Leistung zu und schreibe dann die Rechnung.

Nach Beendigung des Kurses schalte ich die Schalter wieder aus und benutze ihn dann neu für den nächsten Kurs.

Ist wirklich einfach und schnell gemacht auf die Art.

Viele Grüße,
Anja Flörke
 

Gizzelmo

Mitglied
Status
HPA
Hallo Anja, könnte ich den auf diese Art auch Vorträge abrechnen? Oder sollte ich einfach den Veranstalter als "Patient" anlegen? Eigentlich müsste so was doch ein anderer Nummernkreis sein um es steuerlich zu trennen, oder?
(Hatte dazu schon eine Frage gestellt im Forum ... leider 0 Antworten ;) )
 

Anja Flörke

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Standort
Mülheim
Therapien
Gesprächstherapie, Trauma-Therapie, EMDR
Hallo Gizzelmo
ich bin kein Steuerexperte... das mal vorab.
Am sichersten wärest Du, wenn Du Deinen Steuerberater fragst, wie das bei Dir sein muß.

Grundsätzlich muß für gewerbliche Tätigkeiten aber meines Wissens nach ein anderer Nummernkreis/Mandant angelegt werden.
So ist es zumindest bei mir laut meiner Steuerberaterin.
Allerdings bin ich gewerblich kein Kleinunternehmer. Vielleicht ist das da anders?

Du siehst, ich kann in diesem Fall nicht richtig gut weiterhelfen.

Zur Bedienung des Programms kann ich allerdings was sagen: :woot:

Und ja, ich lege den Veranstalter als "Patient" an und rechne dann darüber mit meinem gewerblichen Nummernkreis und Leistungen wie "Vortrag am ... im Zentrum für Gesundheit, Wiesbaden" oder so ab. Bei mir haben die Leistungen dann ja auch MwSt (eben weil kein Kleinunternehmer).

Viele Grüße,
Anja
 

ThomasA

Neues Mitglied
Hallo Anja,

danke für den Trick zur Kursabrechnung. Ich arbeite auch mit Kursen und werde wohl nach Ablauf der Testphase mit dem "Kleinen" Lemniscus Paket für EUR 60/Jahr starten und ab Januar meine Rechnungsstellung hierüber laufen lassen.

Ich habe da auch eine Frage zu den "30 freien Terminen" im kleinen Paket:

Wenn ich z.B. einen Kurs mit 5 Teilnehmern habe und dieser wöchentlich stattfindet, bedeutet das dann, dass bei der o.g. Vorgehensweise 9 Termine "verbraucht" werden? Also 4 für die geblockten Zeiträume für den Kurs und 5 weitere für die 5 Mini Termine, die ich für die Abrechnung anlege? Oder bezieht sich das 30er Limit auf "in Rechnung gestellte" Termine? (Das ist auch auf gar keinen Fall eine Kritik, sondern eine reine Verständnisfrage)


Danke & LG
Thomas
 

Manja

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Sachsen
Status
HPP
Hallo Anja,

danke für den Trick zur Kursabrechnung. Ich arbeite auch mit Kursen und werde wohl nach Ablauf der Testphase mit dem "Kleinen" Lemniscus Paket für EUR 60/Jahr starten und ab Januar meine Rechnungsstellung hierüber laufen lassen.

Ich habe da auch eine Frage zu den "30 freien Terminen" im kleinen Paket:

Wenn ich z.B. einen Kurs mit 5 Teilnehmern habe und dieser wöchentlich stattfindet, bedeutet das dann, dass bei der o.g. Vorgehensweise 9 Termine "verbraucht" werden? Also 4 für die geblockten Zeiträume für den Kurs und 5 weitere für die 5 Mini Termine, die ich für die Abrechnung anlege? Oder bezieht sich das 30er Limit auf "in Rechnung gestellte" Termine? (Das ist auch auf gar keinen Fall eine Kritik, sondern eine reine Verständnisfrage)


Danke & LG
Thomas
Gute Frage, die ich mir erst gestern auch gestellt habe.

Anja Flörke : was heisst Minitermin?
 

Anja Flörke

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Standort
Mülheim
Therapien
Gesprächstherapie, Trauma-Therapie, EMDR
Mit Minitermin meinte ich 10 Minuten Länge oder so.
Ich würde nicht für 6 Teilnehmer jeweils eine Stunde im Kalender eintragen.
Ist aber Geschmackssache.
 

Manja

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Sachsen
Status
HPP
Hallo Anne,

ich mach regelmäßig Kurse und rechne sie via Lemniscus ab.
Das mache ich folgendermaßen:

Kurstermine
Die Buche ich mit dem "Patienten" namens "Stabilisierungskurs" zum Beispiel ein.
Damit sind die Termine im Kalender geblockt.

Teilnehmer
Lege ich als neue Patienten an.

Als Kursteilnehmer markieren
Ich hab mir einen Patientenschalter "Stabilisierungskurs" (Unter Einstellungen, Praxisdaten) angelegt.
Den Schalter knipse ich für die Angemeldeten an.

Leistung
Ich hab mir eine Leistung angelegt
"Stabilisierungskurs, 5 x 1,5 Stunden"
mit dem Gesamtpreis des Kurses (+ Mehrwertsteuer in meinem Fall)

Abrechnung
Ich sortiere alle Patienten in der Patientenübersicht über den Schlater "Stabilisierungskurs", dann stehen die Teilnehmer oben in der Liste.
Dann erstelle ich nach und nach für jeden Patienten einen Mini-Termin, damit ich ihn abrechnen kann. (Achtung... muß in der Vergangenheit liegen zum abrechnen).
Den Terminen ordne ich die oben erstellte Leistung zu und schreibe dann die Rechnung.

Nach Beendigung des Kurses schalte ich die Schalter wieder aus und benutze ihn dann neu für den nächsten Kurs.

Ist wirklich einfach und schnell gemacht auf die Art.

Viele Grüße,
Anja Flörke
Hallo Anja,
ich habe es leider noch nicht verstanden. Wenn ich den Kurstermin eintrage, ist zwar die Zeit geblockt aber ich kann in den Zeitraum dann ja nicht die Minitermine legen.

Wenn also jeder Minitermin einzeln gezählt wird,bräuchte es den Kurstermin nicht. Oder???

Das wäre dann auch gleich nochmal die Frage von ThomasA. Wieviele Termine verbraucht Lemniscus für einen Kurs mit 5 Leuten?
 

Anja Flörke

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Standort
Mülheim
Therapien
Gesprächstherapie, Trauma-Therapie, EMDR
Du kannst das ja machen wie Du möchtest.
Es war lediglich ein Vorschlag.

Du kannst natürlich auch die Kurstermine jeweils einem Teilnehmer zuordnen, wenn Du erst nach dem Kurs abrechnest ist das möglich (zum Abrechnen muß der Termin ja in der Vergangenheit liegen).

Ich mache es anders. Ich erstelle - wie oben beschrieben - für jeden Kursteilnehmer einen Mini-Termin, damit ich vorher abrechnen kann.
Die Kurstermine blocke ich dann ohne Patient.

Es werden - wie immer - soviele Termine gezählt, wie Du einstellst.
Wenn Du die Kurstermine ohne Patientenname erstellst, werden sie ja nicht mitgezählt. Das ist wie immer, also wie zum Beispiel auch bei privaten Terminen.
 
Friedenspsychologie
Oben