Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
    Information ausblenden
  2. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
  3. Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren

Wie stellt man eine korrigierte Rechnung richtig?

Dieses Thema im Forum "HP Allgemein" wurde erstellt von PU82, 10. Januar 2017.

  1. PU82

    PU82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2016
    Hallo liebe Kollegen,

    ein Patient von mir ist privat versichert und ich habe ihm für 9 Osteopathie Termine eine Rechnung gestellt. Diese war nicht nach GebüH, sondern mit einem Pauschalpreis für Osteopathie versehen. Bis jetzt haben das die privaten Kassen immer akzeptiert (vllt. weil ich auch Physiotherapeut bin und nicht zwingend nach GebüH abrechnen muss).

    Seine Kasse möchte aber nun eine Rechnung nach GebüH, damit sie ihm etwas erstattet. Er hat die Rechnung an mich schon beglichen.

    Meine Fragen:

    1. Wie muss ich es dokumentieren, dass ich ihm eine geänderte Rechnung gestellt habe? (auch im Hinblick auf meine Steuererklärung)

    2. Muss ich eine neue Rechnungsnummer verwenden oder die alte beibehalten?

    3. Und wie kann ich die alte Rechnung "ungültig" machen? Sonst könnte ein Patient ja versuchen zweimal Geld bei seiner Kasse zu bekommen (obwohl die Kasse das natürlich mitbekommen müsste anhand des Behandlungsdatums).

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Miracilux

    Miracilux Daniel Heilpraktiker

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Status:
    HP
    In diesem Fall genügt es, den Storno in deinen Unterlagen bzw. deiner Software zu vermerken. Dann erstellst du die Rechnung neu mit neuer Rechnungsnummer mit dem Zusatz "Korrigiert Rg.-Nr.:..."
    Die verschickst du dann.
     
    Müller-Lüdenscheid gefällt das.
  3. PU82

    PU82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2016
    Vielen Dank für die Antwort. Habe jetzt erstmal eine Stornorechnung erstellt, das hat mir eine Finanzbuchhalterin geraten. Denke das ist noch seriöser. Und dann einfach die neue Rechnung erstellen. VG
     
  4. Müller-Lüdenscheid

    Müller-Lüdenscheid Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Status:
    HP
    Hallo PU82

    Wenn du HP oder sektoraler HP bist gelten bei der PKV die GebüH Ziffern
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden